Feuerwehrplan

Feuerwehrplan nach DIN 14095

Was muss ein Feuerwehrplan alles beinhalten?

Feuerwehrpläne nach DIN 14095 bestehen nicht nur aus einem Plan, sondern aus einer Reihe unterschiedlicher Einzelpläne, allgemeine Objektinformationen sowie zusätzliche textliche Erläuterung.

Allgemeine Objektinformationen und zusätzliche textliche Erläuterung
Enthält Anschriften und Nutzungsart des Gebäudes, eine Auflistung der gelagerten Gefahrstoffe, mögliche Schutzmaßnahmen, zu verwendende Löschmittel sowie allgemeine Informationen nach Angabe der Brandschutzdienststelle.

Übersichtsplan
Der Übersichtsplan oder auch Übersichtslageplan enthält die Lage der Gebäude, der Anlagen und Lagerflächen auf dem Grundstück mit Bezeichnung und Geschossangaben der einzelnen Gebäude, Brandabschnitte, Zugänge bzw. Zufahrten, Flächen für Feuerwehr sowie Darstellung der unmittelbaren Umgebung des Objektes (Nachbargebäude, Nutzung, Straßen, Löschwasserversorgung auf dem Grundstück sowie in unmittelbarer Umgebung).

Geschossplan/Geschosspläne
Die Geschosspläne sind Grundrisse der einzelnen Etagen eines Gebäudes und enthalten die Bezeichnung der Raumnutzung, Treppenhäuser, FW-Aufzüge, Gefahrenbereiche, Brandabschnitte und Brandwände, Feuer- und Rauchschutzabschlüsse, RWA-Bedienstellen, Hydranten- und Steigleitungen, Brandmeldeanlagen (BMA), Sprinkleranlagen unter Verwendung der entsprechenden Symbole und Darstellung einer Legende sowie Zugänge und Ausgänge.

Sonderpläne
Bei besonderen Gefährdungen oder zum besseren Verständnis können Sonderpläne gefordert werden. Dies können spezielle Umgebungspläne, Detailpläne von Anlagen und/oder Abwasserpläne unter Berücksichtigung der Anforderungen nach DIN 14095 sein.